Wirtschaft

Ökonomische Situation in Kirgisistan und deutsch-kirgisische Wirtschaftsbeziehungen

Bis zur politischen Krise des Jahres 2010 hat sich die kirgisische Wirtschaft positiv entwickelt; auch die globale Finanz- und Wirtschaftskrise 2008/09 hatte Kirgisistan relativ gut überstanden. Die mit dem Sturz der Regierung Bakijew im April 2010 und den interethnischen Zusammenstößen im Juni 2010 verbundenen Unsicherheiten haben jedoch zu einem deutlichen Rückgang des Wirtschaftswachstums 2010 geführt.

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Bischkek

Zweiter Tag der Deutschen Wirtschaft in Bischkek

Am 15.03.2017 fand in Bischkek der zweite Tag der Deutschen Wirtschaft statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Deutschen Botschaft, dem Delegierten der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien i...

Bundesminister Christian Schmidt und Kirgisistans Premierminister Sooronbai Jeenbekov

Deutscher Landwirtschaftsminister besuchte Bischkek

Vom 15.-16.10.2016 besuchte der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt im Nachgang des Besuchs der Bundeskanzlerin im Juli die kirgisische Republik. Er wurde begleitet von e...

BMWi: Managerfortbildung mit Kirgisistan

Das BMWi-Managerfortbildungsprogramm bereitet seit 2007 Führungskräfte aus Kirgisistan gezielt auf die Geschäftsanbahnung und Wirtschaftskooperationen mit deutschen Unternehmen vor – mit Erfolg für be...

Make it in germany

Das Internetportal Make it in Germany heißt internationale Fachkräfte in Deutschland Willkommen!

„Make it in Germany!“: Herzlich willkommen. Erfahren Sie auf unserer Website, wie Sie als gut ausgebildete Fachkraft erfolgreich Ihren Weg nach Deutschland gestalten können – und warum es sich lohnt, in Deutschland zu leben und zu arbeiten. Die deutsche Bundesregierung will mit diesem Onlineangebot den bereits heute bestehenden und den zukünftig zu erwartenden hohen Fachkräftebedarf sichern.

Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI)

Germany Trade & Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) wurde im Januar 2009 als Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Bundes durch Zusammenlegung der ehmaligen Bundesagentur für Außenwirtschaft (bfai) und der Invest in Germany GmbH gegründet. Die GTAI ist tätig in den Geschäftsfeldern:

  • Marktbeobachtung - Informationen überLänder und Märkte,
  • Markterschließung - Informationen zu Rechtsfragen, Zoll, Ausschreibungen usw.,
  • Marketing für den Wirtschafts-, Investitions- und Technologiestandort Deutschland,
  • Anwerbung ausländischer Direktinvestitionen (Investorenanwerbung).                                                                                                Lesen Sie mehr hier:

Wirtschaft

Daxkurve an der Börse in Frankfurt am Main

Informationen des Auswärtigen Amtes über die wirtschaftliche Situation in Kirgisistan

Der erleuchtete Haupteingang des Auswärtigen Amts am Werderschen Markt

Die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien

In enger Zusammenarbeit mit dem Verband der Deutschen Wirtschaft in Republik Kasachstan (VDW) vertritt die Delegation der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien die Interessen der Deutschen Wirtschaft in Kasachstan und den anderen Ländern Zentralasiens.

Wirtschaftsnachrichten - Ein Service in redaktioneller Verantwortung der Deutschen Welle

17.08.2017 10:52

Mehr Erwerbstätige - aber weniger Arbeit

Deutschlands Arbeitsmarkt brummt weiter. Im Frühjahr hatten so viele Menschen einen Job wie noch nie zuvor. Gleichzeitig gab es aber weniger zu tun. Wie erklärt sich dieser scheinbare Widerspruch?


17.08.2017 04:59

Gegenwind für die Lufthansa

Die Pläne der Lufthansa zur Übernahme weiter Teile des insolventen Rivalen Air Berlin stoßen bei Wettbewerbshütern auf Kritik. Für die Beschäftigten von Air Berlin soll indes Grund zur Hoffnung bestehen.


16.08.2017 18:10

Für Polen nichts zu holen

Wenn Firmen aus der EU dauerhaft Arbeitnehmer nach Deutschland entsenden, müssen sie in der Regel auch die deutschen Sozialabgaben zahlen - und nicht die in ihrem Land geltenden Sätze.


16.08.2017 16:42

Kommt die Frauenquote für Vorstände?

Die Leitung von Unternehmen ist immer noch überwiegend Männerdomäne. Eine Pflicht für Firmen, ihre Vorstände ausgeglichen zu besetzen, gibt es nicht. Jetzt ist sie wieder im Gespräch.


16.08.2017 15:25

Air Berlin-Kredit: Komplott oder gute Tat?

"Ein Komplott und unerlaubte Beihilfe" - so der irische Billigflieger Ryanair zur Kreditzusage der Bundesregierung für Air Berlin. Aber der Streit darüber, was erlaubt ist und was nicht, ist viel älter als Air Berlin.


16.08.2017 12:14

Eurozone: Wirtschaft wächst etwas stärker

Die Wirtschaft der Eurozone hat im zweiten Quartal wie erwartet einen Gang zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt lag mit 0,6 Prozent höher als im ersten Vierteljahr. Europas Wirtschaft wächst genauso kräftig wie die USA.


16.08.2017 07:47

NAFTA-Neustart in schwierigem Umfeld

Am Mittwoch haben die Neuverhandlungen des NAFTA-Abkommens zwischen Kanada, Mexiko und den USA begonnen. Gleich zu Beginn haben die USA eine harte Linie angekündigt. Von Maya Shwayder, Washington.


15.08.2017 16:57

US-Einfuhrzölle träfen die Ärmsten

Vielleicht sind es wieder nur Worte. Wenn nicht, droht ein Handelskonflikt zwischen China und den USA. Er würde auch Deutschland treffen. Und arme US-Bürger.