12. Nationaler Deutschlehrertag an der Bischkeker Geisteswissenschaftlichen Universität

Am 14. und 15.04 2017 hat der kirgisische Deutschlehrerverband rund 270 KollegInnen aus Schulen und Universitäten in ganz Kirgisistan zum 12. Deutschlehrertag eingeladen.

Nach den Grußworten der Deutschen und Österreichischen Botschaft sowie des Schweizer Konsuls erwartete die TeilnehmerInnen unter dem Motto „Deutsch kreativ – lehren und lernen“ ein reichhaltiges Programm. Musical Bild vergrößern Musical (© Tati toktosunova)  

Den Auftakt bildete das Klima-Musical „Eisbär, Dr. Ping und die Freunde der Erde“ mit dem die SchülerInnen der FIT-Schule in Naryn den Klimawandel thematisierten.

Anschließend hatten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit, in den beiden Seminarblöcken des ersten Veranstaltungstages selbst kreativ zusammen zu arbeiten. Dank der tatkräftigen Unterstützung der KollegInnen von ZfA, DAAD, Goethe-Institut, Sprachlernzentrum und mehreren zentralasiatischen Bosch-LektorInnen konnte man aus 28 Angeboten auswählen. Von  „Handys als Helfer im Unterricht“ bis zu Deutsch schneller sprechen lernen“, von „Deutschland entdecken“ bis zu „Entdecke den Poeten in dir!“ spannte sich die Variation der Seminarthemen. Auswahl der Seminare Bild vergrößern Auswahl der Seminare (© Viktor Zoi)

Am Abend konnten sich die TeilnehmerInnnen auf dem inzwischen traditionellen Empfang der Deutschen Botschaft im Restaurant Steinbräu bei zünftigem deutschem Essen austauschen.

Verschiedene Institutionen informierten während des Deutschlehrertages über ihre Angebote. (BILD(Infostand der ZfA))

Samstags folgten nach dem dritten Seminarblock die Vollversammlung des

kirgisischen Deutschlehrerverbandes und parallel dazu Lesungen, Poetry Slam und die Kurzfassung des Theaterstücks „Leonce und Lena“ in einer kirgisischen Variante als kreatives Unterhaltungsprogramm.  Kulturprogramm Bild vergrößern Kulturprogramm (© Tati Toktosunova) Nach dem vierten Seminarblock am Samstagnachmittag wurde das Programm mit kirgisischen und deutschen Tänzen sowie Liedern der DSD SchülerInnen abgerundet.

Mit vielen Anregungen und Materialien im Gepäck machten sich die TeilnehmerInnen nach dem kompakten Treffen auf den Heimweg. „Vielen Dank für die tolle Organisation und die vielen Ideen. Er war wirklich Außergewöhnlich“, lobte Nadeshda aus Tokmok am Ende der Veranstaltung

Text: Rebekka Wagner, Fachberaterin/Koordinatorin, Bischkek

12. Nationaler Deutschlehrertag

Gruppenfoto